Crisis Point ist die zwölfte Episode der Anime Adaption von Black Bullet.

Zusammenfassung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rentaro übernimmt die Führung über die Widerstandsgruppe und schmiedet einen Plan für den Kampf gegen Aldebaran.[1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teil 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pleiades schläft...

Rentaro, Kagetane und Kohina finden gemeinsam das Nacht-Lager der Gastrea und entdecken Pleiades. Rentaro und Kagetane greifen zusammen Pleiades an und töten ihn. Sofort erwachen alle Gastrea und die Hölle bricht los. Sie fliehen zusammen und verstecken sich unter einem Wasserfall. Die Gastrea ziehen an ihnen vorbei und greifen die verbliebene Armee der Menschen an.

Rentaro macht sich auf den Weg zur Front. Nachdem Pleiades besiegt ist kann die Luftwaffe eingreifen und Aldebaran mit Bomben zurückschlagen. Auch diese Schlacht ist vorbei. Alle aus Rentaro Adjuvant haben überlebt, aber es sind wieder viele gestorben, unter anderem der Anführer Nagamasa Gado. Der Agent mit dem höchsten Rang wird der nächste Anführer der Armee: Rentaro Satomi...

Aldebaran muss sich zurückziehen

Rentaro stattet dem verstorbenen Nagamasa einen Besuch ab. Kagetane und Kohina tauchen im Lager auf, es bricht Unruhe aus, da sie doch überführte Mörder sind. Aber Rentaro kann den Streit schlichten, schließlich wollen doch alle gemeinsam die Gastrea bekämpfen.

Rentaro erfährt das Midori schwer verletzt wurde...

Teil 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Midori wurde schwer verletzt

Midoris Verseuchung ist weit über 50% gestiegen und ihre Verwandlung kann nicht mehr aufgehalten werden. Rentaro unterhält sich länger mit ihr am Krankenbett. Unter einem Vorwand verlässt Midori das Zimmer und läuft heimlich weg. Die ganze Gruppe ist auf der Suche nach Midori. Rentaro und Shoma finden Sie schließlich, sie hat Selbstmord begangen, um den anderen nicht zur Last zu fallen. Shoma ist sehr traurig, das Midori ihren letzten Weg ohne ihn gegangen ist. Den anderen aus der Gruppe erzählen sie, dass sie Midori nicht gefunden hätten...

Rentaro übernimmt das Kommando über die Agenten-Armee

Rentaro übernimmt offiziell das Kommando über die verbleibenden Agenten und macht sich durch seine Befehle auch gleich unbeliebt. Das ist ihm aber egal, solange sie ihm nur gehorchen. Shoma und Nagamasas Initiator Asaka Mibu schließen sich inoffiziell zu einem Paar zusammen.

Miori Shiba trifft ein, Rentaro hat sie und Shiba Heavy Industries um Hilfe gebeten. Sie hat einen Plan entwickelt um Aldebaran zu vernichten: Seine Panzerung muss durchbrochen und eine Bombe in seinem Inneren platziert werden. Wenn die Bombe dort gezündet wird kann er sich nicht mehr regenerieren. Rentaro ist der einzige, dem das gelingen kann.

Renatos Gruppe bereitet sich auf die Schlacht vor

Die Vorbereitungen auf die Schlacht laufen, das Denkmal des zweiten Kanto-Kriegs wird der Schauplatz sein. Da die Gastrea nachts eintreffen, werden große Scheinwerfer eingeflogen um das Schlachtfeld zu beleuchten. Batterien für die Scheinwerfer sollen von der Armee noch geliefert werden. Der Fahrer des Lieferwagens ist allerdings Takuto Yasuwaki und der hat noch ein Hühnchen mit Rentaro zu rupfen. Takuto entsorgt die wichtigen Batterien in einem See und flüchtet...

Neue Charaktere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keine neuen Charaktere innerhalb der Folge.

Adaptionshinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adaptiert von:

  • Light Novel Band 4 Kapitel 3: Die Rache ist mein
  • Light Novel Band 4 Kapitel 4: Die Hunde des Krieges

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.